FAQ´s - allgemeiner Teil

Hier findest du häufig gestellte Fragen.

Dies ist ein Tool das Dir beim Lernen im Web hilft. Der Ort an dem Du Deine Web-Lerninhalte aufbewahren, strukturieren und teilen kannst. Darüberhinaus hast Du Deine Lernperformance im Blick und erreichst so Deine Lernziele besser als jemals zuvor.

Klicke jetzt auf www.get.enkigo.de und Du erfährst mehr!

Auf enkigo.de findest du eine Vielzahl spannender Kurse aus allen Lebensbereichen.

Enkigo gibt Dir die Möglichkeit eigene Kurse anzubieten oder Veranstaltungen direkt über die Online-Plattform zu buchen. Als Marktplatz für die verschiedensten Kurse sind neben den klassischen Weiterbildungen auch Nischenthemen bei uns herzlich willkommen.

Wir von enkigo sehen, dass jeder ein bestimmtes Talent oder Wissen hat, eben sein “DING”. Für diejenigen die Ihr Können weitergeben wollen und für all die Neu- und Wissbegierigen da draußen, bietet enkigo eine vielfältige Plattform.

enkigo ist ein Kunstwort, das sich aus dem Namen "enki" und der Aufforderung "go" (engl. los!) zusammensetzt. Der Sage nach ist Enki der sumerische Gott der Schöpfung, der Wissenschaft, der Kreativität und des Handwerks. Für uns ist "enkigo" der Aufruf zum Lernen, zum Entdecken und zur persönlichen Weiterentwicklung.

Unter so funktioniert´s wird dir das Konzept von enkigo.de kurz und verständlich vorgestellt. Du kannst hier sofort nach Kursen und Workshops suchen. Oder...

In nur 3 Schritten hast du Deinen eigenen Workshop oder Kurs veröffentlicht. 1. Registriere dich kostenlos und unverbindlich bei enkigo.  2. Lege einen Workshop oder Kurs an. 3. Führe den Workshop oder Kurs durch.

Unser Team besteht aus den 2 Geschäftsführern  Janine Trappe, Felix Pfeffer und unserem Entwickler Marc Oliver Lutze von der Medienschmiede 71.

Zudem arbeiten wir Hand in Hand mit verschiedenen Partnern zusammen, mit deren Hilfe wir unsere Bildungsprojekte zusammen realisieren

Deine Daten sind bei enkigo sicher. Wir verwenden das SSL-Sicherheitszertifikat (Secure Sockets Layer (SSL)-Protokoll) welches die Website www.enkigo.de sicher macht. Durch dieses Zertifikat werden Deine Daten verschlüsselt übermittelt.

Wenn Du Dich bei enkigo registrierst, erhältst Du eine Mail mit einem Bestätigungslink. Dadurch möchten wir sicher gehen, dass du auch ein Mensch bist und niemand anderer sich mit deiner E-Mailadresse angemeldet hat.

Um bei enkigo Workshops und Kurse anbieten zu können, solltest Du Dich auf einem Gebiet gut auskennen, sodass andere von Deinem Wissen und Können profitieren können. Dabei ist es nicht wichtig ob Du gewerblicher Profi-Anbieter bist oder Hobby-Experte.

Auch als Privat kannst du Dein Können anbieten.

1. Du kannst kostenlos Kursvorschläge erstellen.
2. Du kannst Kurse und Workshops, bei denen du keinen Teilnehmerbetrag erhebst, kostenlos einstellen. Es wird keine Provision berechnet.
3. Die Provision wird nur bei den normalen Kursangeboten erhoben, die auch gebucht werden können.
Die Provision ist erfolgsabhängig und wird nur dann fällig, wenn bei Dir gebucht wurde. Somit gehst du nicht in Vorleistung. We win if you win!

Bei der Buchung eines Kurses, erhält enkigo eine Vermittlungs-Provision in Höhe von üblichen 15 % der von dir eingetragenen Kursgebühr (ohne Materialkosten). Diese Provision ist vom Anbieter zu tragen.


Ein Kursvorschlag bietet dir die Möglichkeit einen Kurs zu erstellen, der noch keine fixen Termine hat.

Damit kannst Du das Interesse an deinem Thema völlig kostenlos und unverbindlich prüfen.


Haben sich genügend Interessenten bei dir gemeldet ("Benutzerprofil" -> "ich als Kursanbeiter" -> "Meine Kursvorschläge"),

kannst du den Kursvorschlag ganz einfach in einen normalen, buchbaren Kurs mit Termin und genauem Ort umwandeln.

Damit erhält dann jeder deiner Interessenten eine Erinnerungsmail mit der Info, das Dein Kurs nun verbindlich gebucht werden kann.


Dich hat schon immer dieses eine Thema interessiert? Du wolltest schon immer mal jemanden finden, der dir genau DAS beibringt?

Mit einem Gesuch hast Du jetzt auf enkigo die Möglichkeit dazu. Damit kannst Du zu einem bestimmten Thema einen entsprechenden Anbieter finden.

Mit einem unverbindlichen und kostenlosen Klick auf “interessiert mich”, kannst du dem Kursanbieter signalisieren, dass Du seinen Kursvorschlag spannend findest.

Du wirst nun auf eine Interessentenliste gesetzt. Hat der Anbieter genügend Zuspruch für seinen Kurs erhalten,

kann er diesen in eine buchbare Veranstaltung mit festem Termin umwandeln.

Hierüber wirst Du dann umgehend informiert und kannst den Kurs nun verbindlich buchen.


Diese Interessenten-Runde soll auch Anbietern von Nischenthemen die Möglichkeit geben genug potenzielle Kursteilnehmer zu finden.

Da uns Deine Privatsphäre wichtig ist, kannst Du hIer selbst entscheiden. Du bestimmst ob Dein Profilbild und Name bei einem Kurs, den Du interessant findest oder gebucht hast, öffentlich zu sehen ist.

Wir unterstützen verschiedenste Projekte im Bereich Bildung.

Denn unserer Überzeugung nach ist Bildung einer der wichtigsten Bausteine im Leben eines jeden Menschen.

Unter unsere Projekte findest mehr Infos darüber.

Hast du eine interessante Projektidee, die wir unterstützen sollten? 

Dann sprich uns jetzt mutig an! info@enkigo.de

FAQ´s - Teilnehmer

Hier findest du Fragen, die häufig von Teilnehmern gestellt werden.

Wenn Du an einem Kurs teilnehmen möchtest, dann klicke einfach auf den Button “jetzt buchen”.
Nun wirst Du durch den Buchungsprozess geleitet bis hin zum Bezahlvorgang und erhältst nach erfolgreicher Kursanmeldung eine Bestätigungsmail mit allen wichtigen Infos.

Keine Sorge. Wurde der Kurs vom Anbieter storniert, erhältst Du selbstverständlich den kompletten Kursbetrag zurück.
In der Regel dauert die Erstattung 3-4 Werktage ab Stornierung des Kurses.
Wenn du einen Kurs buchst, zahlst du lediglich die ausgewiesene Kursgebühr. Soweit dies in der Kursbeschreibung angegeben ist, können weitere Materialkosten anfallen,
welche vor Ort von deinem Kursanbieter kassiert werden. Weitere Kosten entstehen für Dich nicht.

Sollte die allgemeine Suche keine entsprechenden Ergebnisse liefern, kannst Du über unsere Kategorien deine Suche verfeinern.

Wähle dazu einfach die entsprechende Kategorie aus und starte deine Suche erneut.

Jeder User der an einem Kurs teilgenommen hat, kann eine Bewertung abgeben.

Dazu gehst Du einfach auf die Ansichtsseite des entsprechenden Kurses, welchen Du in deinem Benutzerprofil unter “Ich als Kursteilnehmer” findest.

Nun kannst du im Coachbereich (rechts), deinen Kommentar zum Kursanbieter hinterlassen. So wird im Laufe der Zeit ein aussagekräftiges Bild über den Anbieter entstehen,

an dem sich zukünftige Teilnehmer orientieren können.


Ebenfalls wirst Du nach Ende deines Kursbesuches eine Mail erhalten, in der ein passender Link zur Bewertung führt.

Bitte sei fair und hinterlasse wahrheitsgemäße und konstruktive Kommentare.

Gehe dazu auf die Ansichtsseite des entsprechenden Kurses. Im unteren Bereich kannst Du öffentlich deine Frage stellen.
Der Anbieter wird dir dann ebenfalls öffentlich antworten.
So werden doppelte Fragen vermieden und den anderen Teilnehmern kommen die Informationen ebenfalls zu Gute.
Da der Kursanbieter dein Vertragspartner ist, ist er für die Rechnungsausstellung zuständig.
Bitte ihn einfach ein paar Tage vor Kursbeginn um eine Rechnung. In der Regel wird er sie dann zum Kurs mitbringen.

Stornierung und Probleme

Die Stornierung einer Buchung ist bis 21 Tage vor dem 1. Kurstag möglich.

Melde dich wie gewohnt mit deinem Login und Passwort bei enkigo an.

Nun klicke im Benutzerkonto bei entsprechendem Kurs, auf den Button  “Stornieren”. 

Bitte berücksichtige, dass durch die Buchungsprozesse bereits Kosten entstanden sind

und wir dir dafür eine Gebühr von 5% des eingetragenen Kurspreises berechnen.


Sollte die Stornierungsmöglichkeit nicht mehr angeboten werden, bedeutet dies, dass eine Stornierung wegen Ablauf der 21-Tages-Frist nicht mehr möglich ist.

Diese Stornierungsfrist ist nötig, damit dein Kursanbieter auch sicher planen kann.

Wenn der Kursanbieter unabgemeldet und ohne entsprechende Stornierung nicht zum gebuchten Kurs erschienen ist,

dann erhältst Du natürlich den kompletten Kursbetrag zurückerstattet.

Logge dich dazu in deinem Benutzerkonto ein und melde uns diesen Fall. Dazu gehst du in den Menüpukt "Ich als Kursteilnehmer" -> "Meine Buchungen".

Hier findest du im entsprechenden Kurs den Button "Problem melden".

(Bitte keine E-Mail, dies muss über entsprechendes Formular geschehen.)

Nein, dass ist so nicht möglich. Im Falle einer Terminverschiebung, muss der bestehende Kurs vom Anbieter storniert werden,
woraufhin Du die gezahlte Kursgebühr zurück erhältst.
Nun hat der Kursanbieter die Möglichkeit einen neuen Kurs mit aktuellem Termin zu erstellen, zu dem Du dich wie gewohnt neu anmelden kannst.

FAQ´s - Anbieter

Hier findest du Fragen, die häufig von Anbietern gestellt werden.

Registriere dich kostenlos und unverbindlich bei enkigo.
Nachdem Du deine Benutzerdaten eingegeben hast, kannst du in deinem Benutzerkonto unter dem Punkt Kurs anbieten einen neuen Kurs erstellen.
Dazu klickst Du auf den Button "Kurs anbieten". Du wirst dann auf die Seite für die Erstellung eines Kurses geführt. Hier hast Du dann im oberen Bereich die Möglichkeit, zwischen normalem Kurs und Kursvorschlag ohne fixen Termin zu wählen.

Dazu klickst Du auf "Kurs anbieten". Im unteren Bereich der Eingabemaske hast Du dann die Möglichkeit anzugeben, dass Du Deinen Kurs kostenlos anbieten möchtest.

Wenn Du Dein Wissen und Können kostenlos weitergeben möchtest, unterstützt enkigo das. Es fällt dann auch keine Provision an.

Beim Einstellen eines Angebotes ist es wichtig, das gesamte Kursprofil vollständig auszufüllen.

Aussagekräftige Videos oder Bilder machen Dein Kursangebot attraktiv. Je mehr Infos Du zu deinem Angebot mitteilst,

desto weniger Fragen bleiben offen und desto mehr Buchungen wirst du verzeichnen können.


Versuche Dich in Deine Teilnehmer hinein zu versetzen und überlege, was Du selbst gern über den Kurs wissen würdest.

Was sind die Ziele und welches Wissen soll vermittelt werden?

Ebenfalls füllst Du dein Coachprofil aus, um dich hierüber vorzustellen.

Denn deine Teilnehmer möchten gern wissen, wer ihnen etwas beibringt.

Ein Kursvorschlag bietet dir die Möglichkeit einen Kurs zu erstellen, der noch keine fixen Termine hat.

Damit kannst Du das Interesse an deinem Thema völlig kostenlos und unverbindlich prüfen.


Haben sich genügend Interessenten bei dir gemeldet ("Benutzerprofil" -> "ich als Kursanbeiter" -> "Meine Kursvorschläge"),

kannst du den Kursvorschlag ganz einfach in einen normalen, buchbaren Kurs mit Termin und genauem Ort umwandeln.

Damit erhält dann jeder deiner Interessenten eine Erinnerungsmail mit der Info, das Dein Kurs nun verbindlich gebucht werden kann.

Kursvorschläge sind kostenlos.
Kurse bei denen Du keine Teilnehmergebühr verlangst sind kostenlos.

Einen buchbaren Kurs mit Teilnehmergebühr bei enkigo einzustellen ist für Dich kostenlos.

Erst wenn ein Teilnehmer bei dir verbindlich bucht, fällt auf den von Dir eingetragenen Kursbetrag unsere Provision in Höhe von üblichen 15%  an.

Die Provision ist somit erfolgsabhängig. Dadurch gehst du nicht in Vorleistung und hast kein Kostenrisiko. -- We win if you win! --

Diese Provision musst du uns nicht gesondert überweisen.

Wenn wir Dir deine Teilnehmergebühren auf deinem Konto gutschreiben, ist unsere Provision hier bereits verrechnet.

Ja das ist natürlich auch möglich. Dazu hast du zwei Optionen. 1.: Wenn du Deinen Workshop oder Kurs anderen kostenlos zur Verfügung stellen möchtest, dann ist das Einstellen auch für Dich völlig kostenlos. 2.: Du kannst einen Kursvorschlag kostenlos erstellen um ersteinmal das Interesse für Dein Angebot zu prüfen.

Ob als Privatanbieter oder gewerblicher Anbieter Kurse angeboten werden, macht keinen Unterschied.

Jeder kann auf enkigo Kurse anbieten. Bitte denke daran, dass die Kurseinnahmen unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich zu berücksichtigen sind.

Informiere dich dazu bei einem steuerlichen Fachberater.

(Dies stellt keine steuerliche Beratung dar.)

Die Keywords helfen, dass Dein Kurs besser gefunden werden kann. So sind sie beispielsweise wichtig für Suchmaschinen wie Google.
Überlege daher genau, welche Schlagworte auf Dein Thema am besten zutreffen. Versuche Dich dazu in die Lage des Kurssuchenden zu versetzen.
Welche Schlagwörter würde er eingeben, um Deinen Kurs zu finden?

Das ist notwendig, damit die Teilnehmer auch ein "Gesicht" zum Kurs haben.

Dies schafft Vertrauen und gibt den Teilnehmern einen besseren Eindruck über Dich als Anbieter.

Bitte verwende Fotos auf denen man dich gut erkennen kann und einen Eindruck von dir gewinnt.

Der Teilnehmer möchte natürlich wissen, bei wem er einen Kurs bucht. Dein Coachprofil hilft ihm einschätzen zu können, wie versiert Du als Kursanbieter bist
und ob ihr auf der gleichen Wellenlänge liegt. Du kannst dich hier ins rechte Licht rücken und so eine Verbindung zu deinen Teilnehmern aufbauen.
Dies schafft Transparenz und Vertrauen.
Die Beschreibung über dich selbst, wird dann bei jedem Kurs den Du anbietest am rechten Bildschirmrand und im Coachprofil zu lesen sein.

Die Kursgebühren (abzgl. Provision) werden dir in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Deinem zuletzt stattgefundenem Kurstermin, auf das von dir im Benutzerprofil hinterlegte Bankkonto überwiesen.

Ja, wende dich hierzu bitte per Mail an support@enkigo.de. Wir können dann die Anzahl deiner einstellbaren Kurse erhöhen.

Der Mehrwertsteuersatz ist davon abhängig ob du Privatanbieter bist oder Kurse gewerblich einstellst.

In der Regel wirst du als Privatanbieter keine MwSt. auf deine Teilnehmergebühren erheben.

Bitte informiere dich aber bei einem steuerlichen Fachberater.


Dies stellt keine steuerliche Beratung dar.

Nein das ist aktuell so nicht möglich. Im Falle einer Terminverschiebung, muss der bestehende Kurs storniert werden.
Dann kannst du erneut einen Kurs mit einem anderen Termin erstellen.
Wenn für deinen Kurs bereits Buchungen vorliegen und Du dennoch den Kurs stornierst, dann beachte bitte, dass du für die Provision dennoch aufkommen musst.
Wenn keine Buchungen vorliegen kannst du natürlich jederzeit deinen Kurs ohne aufkommende Kosten stornieren.

Stornierung und Probleme

Sollte der Kursteilnehmer nicht innerhalb der üblichen Stornofrist vom Angebot zurückgetreten sein, bekommt dieser den Kursbetrag auch nicht zurückerstattet.
Wir überweisen Dir auch in diesem Fall den kompletten Kursbetrag auf Dein Konto.
Du als Anbieter solltest dafür Sorge tragen, dass die Teilnehmer bei einer Verspätung rechtzeitig benachrichtigt werden.
Dazu sind alle Telefonnummern der Teilnehmer in deinem Benutzerkonto hinterlegt.
Wir empfehlen dir die Teilnehmerliste auszudrucken oder herunterzuladen. So kannst du frühzeitig die Teilnehmer über Deine Verspätung informieren.
In diesem Fall solltest du deinen Kurs stornieren. Sollten noch keine Buchungen für den jeweiligen Kurs eingegangen sein,
ist eine Stornierung ganz unproblematisch und ohne anfallende Kosten möglich.
Falls sich für Deinen Kurs bereits Teilnehmer angemeldet haben, bekommen diese die komplette Kursgebühr zurückerstattet
und wir berechnen dir als Anbieter die entstandene Provisionsgebühr von 15%.